Schluss mit dem Desaster. Österreicher schaffen Impfpflicht wieder ab!

0  comments

Juni 23

Wohl eines der grössten Gesetzes-Dilettantismus in der österreichischen Geschichte ist wieder abgeschafft.

Man höre und staune, selbst die eklatantesten System-Medien der Corona-Hysteriker sprechen mit einem enttäuschten Unterton von einem Höhepunkt des Corona-Chaos. «Standard – Regierung hat die Impfpflicht verkommen lassen»

Völlig nutzlos, kontraproduktiv und undurchführbar

Und natürlich ein Desaster für die Impfpflicht-Totalitaristen, höflich ausgedrückt: „Wenn man etwas mit Pflicht anordnet, wird bei manchen der Schalter umgelegt.“ so die Krone.
Die Politiker unternehmen alles um das Desaster zu verschleiern. Sie haben natürlich Gründe für die Abschaffung der gesetzlichen Gentherapie.
Ukraine, Umweltbelastung, Klimawandel und Heizkosten hört man in der Argumentation. Ich habe zwar gerade keine Ahnung was das jetzt dem Corona-Thema zu tun hat, auch nicht im erweiterten Sinn. Aber irgendwie müssen Politiker halt ihr inkompetentes Gehabe rechtfertigen. Wenn doch schon bei der Einführung verwirrende Rhetorik, anstelle von nicht vorhandenen Gründen, eingesetzt werden musste.

Auf den Kommentar von Gerald Grosz möchte ich hier nicht verzichten. 

Die grossen LeidMedien verschweigen aktiv, Fakten und Meinungen, welche nicht deren Narrativ passen. Nicht nur zu Corona.
CH-VUK will diese zensierten Fakten zeigen und den weltweit anerkannten Fachleuten eine Stimme geben. Mit dem Ziel, das enge Corona-Narrativ zu erweitern. Für eine echte Entscheidungsfindung.
Dabei befolgt CH-VUK die Richtlinie für «Fakten Checking». Bis auf Leserbriefe und Kommentare, verfügt jeder Beitrag über mindestens eine externe Quelle. Im Gegensatz zu gewissen MS-Medien

Wichtig aber, glaubt nicht nur diesen Zeilen, glaubt auch nicht nur den unabhängigen neuen Medien. Und glaubt schon gar nicht den alten LeidMedien welche nachweislich von der Pharmalobby gesponsert, schlimmer noch, "eng gesteuert" als Hofberichterstatter für Industrie und Regierung tätig sind.

Der Appell von CH-VUK: Folgt unterschiedlichen Quellen und macht Euch ein eigenes Bild. 
Klar, es kostet Zeit. Aber bitte, tut es trotzdem! 
Es geht um die Demokratie, es geht um unsere Freiheit, es geht um unser Leben!
Scheisse nein, mit dieser mRNA-Impfung geht es heute in der Tat sogar um das nackte Überleben!!!
Sich richtig zu informieren liegt in der eigenen Verantwortung und kann nicht delegiert werden. Es ist Deine persönliche Verantwortung, insbesondere auch den Kindern und der folgenden Generationen gegenüber.

Die leidigen Erfahrungen aus der Vergangenheit sollten wir dabei stehts präsent halten.

Bemerkung
Aktiv unterstützt durch unsere Regierung, beschneiden Youtube, Facebook, Instagram, Twitter und Co., unrechtmässig und willkürlich die Meinungs- u. Redefreiheit.
Beiträge, welche nicht dem Narrativ der Gesundheitsmafia (Pharmaindustrie, WHO, Gesundheitsminister, ect.) entsprechen, werden rigoros gelöscht. Dem Leser werden nur «erlaubte» Information bereitgestellt. Echte Aufklärung wird damit defacto verhindert. Noch schlimmer, dem Leser werden Lügen als Wahrheit indoktriniert. Einseitig informierte «MS-Medien-Konsumenten» bekommen das tatsächliche Ausmass der Zensur und der Meinungsmanipulation noch nicht mal ansatzweise mit.

Die Frage nach dem warum sei erlaubt. 
Nur Lügen müssen propagiert werden. Wahrheiten werden argumentiert.
Nur böse, unaufrichtige Menschen zensieren, löschen und verstecken unliebsamen Wahrheiten.

CH-VUK versucht die gelöschten Quellen, anderweitig zu finden und zu ersetzten. Was leider nicht immer gelingen kann.


Tags

Impfpflicht, Österreich


Was Dich auch interessieren könnte

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>