01.11.2021

Nein zum „Covid-19-Gesetz“: Mit Spruch-Bilder zum Nachdenken

  • Home
  • /
  • Nein zum „Covid-19-Gesetz“: Mit Spruch-Bilder zum Nachdenken

Im März 2021 hat der Bundesrat dem Volk widerrechtlich ein eklatant Volksfeindliches Covid-19-Gesetz bis mindestens 2031 auferlegt. Dagegen wurde von Teilen der Schweizer Bevölkerung erfolgreich das Referendum ergriffen.

Spruch-Bilder zum Nachdenken siehe weiter unten!

Gesundheit und Wahrheit, beides steht allen Schweizer und Schweizerinnen zu.

Die Gesundheit und die Wahrheit, beides steht allen Schweizer und Schweizerinnen zu.

Die Massenüberwachung, die Spaltung in eine zwei Klassen-Gesellschaft oder das Verbieten von elementaren Menschen-Bedürfnisse widersprechen dem Völkerrecht und jedem Grundgesetz in allen demokratischen Länder in dieser Welt.
Darum muss das, nicht nur Gesundheitsgefährdende sondern auch Illegale Covid-19-Gesetz, am 28. Nov. 2021 mit einem deutlichen NEIN und mit allen legalen Mitteln verhindert werden.

Allein das Verheimlichen der 20’000% höheren Impfschäden und Impftoten, welche um das 18-fache höher liegt als all die Impfungen in den letzten 20 Jahren zusammen, sollte eigentlich die Gefährlichkeit dieses Bundesrates deutlich machen. Eine Regierung die hier nicht reagiert, tötet seine Bevölkerung. Sorry, so hart das Klingt aber harmloser kann es nicht mehr formuliert werden.

Dass der Bundesrat wissentlich lügt, zeigt der Abstimmungszettel!

Bei der Abstimmung am 28.11.2021 über das Covid-19-Gesetz, geht es definitiv nicht um Arbeitslosenversicherung, familienergänzende Kinderbetreuung, Kulturschaffende oder Veranstaltungen, wie uns der Bundesrat in seinen Abstimmungsunterlagen und direkt auf dem Abstimmungszettel suggeriert.
Sie alle würden mit einem «Nein» mitnichten schlechter gestellt. Das pure Gegenteil ist der Fall.

Beim Referendum gegen das Covid-19-Gesetz geht es unmissverständlich darum, die Diskriminierung von Ungeimpften, die Spaltung der Gesellschaft und die tatsächliche elektronische Massen-Überwachung der Bevölkerung zu verhindern!

Es geht um Freiheit, es geht um die Selbstbestimmung über unseren eigenen Körper, es geht um unsere und in erster Linie die der Kinder hochgradig gefährdete Gesundheit, es geht um unsere Grundrechte, welche uns zustehen und von niemandem gewährt werden können, bzw. müssten. Ja es geht um nichts Geringeres als um das, was unserer Vorfahren in der Vergangenheit blutig erkämpft haben. Nichts von alledem ist gottgegeben. Wahrlich nicht!

Die Lügen und die evidenzlosen Behauptungen seit Anbeginn der Corona-Hysterie durch den Bundesrat und in den Mainstream-Medien, ist einer demokratischen Regierung unwürdig und darf dem Schweizer Volk nicht länger zugemutet werden. Dieser Zustand ist für Wissende in der Wissenschaft und in echter Medizin, unerträglich.

Das Unverständnis gegenüber den einseitigen Corona- und Impfmassnahmen des Bundes und der Kantone ist in breiten Teilen der Schweizer Gesellschaft angekommen. Es ist nur masslos arrogant anzunehmen, die Corona- u. Impfmassnahmenkritiker seien Verschwörungstheoretiker, Corona-Leugner oder inkompetente Covidioten. Sie haben hochkompetente, weltweit anerkannte Wissenschaftler, Professoren, Virologen und Facharzte, zu tausenden auf ihrer Seite.

Doch leider sind noch zu viele im Corona-Dogma gefangen. Die 18 Monatige massive Corona-Indoktrination mittels täglicher ja schon fast stündlicher Propaganda durch Bundesrat und Mainstream Medien, haben tiefe Spuren hinterlassen und lässt ein Ausbrechen aus dem Dogma kaum noch zu.

Das soll allerdings mitnichten ein Vorwurf an die Betroffenen sein. Denn einer solchen intensiven, ja gar hinterlistig orchestrierter Propaganda kann sich nur entziehen, wer sich der Propaganda tatsächlich auch bewusst ist. Dazu braucht es Vorwissen oder viel viel Glück, gerade in einem passendem Umfeld zu leben.

Tief verankerte Dogmen lassen sich kaum mit Argumenten auflösen.

Zu hoffen ist aber, dass die unten aufgeführten Spruch-Bilder, zumindest zum Nachdenken anregen. Denn nur eigenes Denken können hartnäckige Dogmen durchdringen.

Darum teilt diese Spruch-Bilder auf allen euren Kanälen.
Schau öfters mal vorbei, die Liste der Spruch-Bilder wird immer mal wieder ergänzt. 


Spruch-Bilder zum Nachdenken findest Du auch auf den folgenden Kanälen, um direkt zu teilen, zu liken und gerne auch zu folgen:

Telegram: t.me/CHVUK
Facebook: @CH.VUK.01 - Volks-Untersuchungs-Kommission
Instagram: @foto.schoelu
Twitter: @schoelu
Gettr: @chvuk
Bemerkung: Keine der Kanäle wird monetarisiert und dienen nur der Sache.

Weitere Links siehe Quellen unten.

Die Spruch-Bilder zum Nachdenken, stehen zur freien Verfügung!

Ein Klick mit der rechten Maustaste auf das gewünschte Spruch-Bild und mit Bild kopieren oder Bild speichern unter  einfach herunterladen.

Schau öfters mal vorbei, die Liste der Spruch-Bilder wird immer mal wieder ergänzt.

Die grossen LeidMedien verschweigen aktiv, Fakten und Meinungen. Nicht nur zu Corona.
CH-VUK will auch den zensierten Fakten und Meinungen eine Stimme geben.

Wichtig aber, glaubt nicht nur diesen Zeilen, glaubt auch nicht nur den unabhängigen neuen Medien. Und glaubt schon gar nicht den alten LeidMedien welche nachweislich von der Pharmalobby gesponsert, schlimmer noch, "eng gesteuert" als Hofberichterstatter für Industrie und Regierung tätig sind.

Der Appell von CH-VUK: Folgt unterschiedlichen Quellen und macht Euch ein eigenes Bild. 
Klar, es kostet Zeit. Aber bitte, tut es trotzdem! 
Es geht um die Demokratie, es geht um unsere Freiheit, es geht um unser Leben!
Scheisse nein, mit dieser mRNA-Impfung geht es heute in der Tat sogar um das nackte Überleben!!!
Sich richtig zu informieren liegt in der eigenen Verantwortung und kann nicht delegiert werden. Es ist Deine persönliche Verantwortung, insbesondere auch den Kindern und der folgenden Generationen gegenüber.

Die leidigen Erfahrungen aus der Vergangenheit sollten wir dabei stehts präsent halten.

Bemerkung
Aktiv unterstützt von unserer Regierung, beschneiden Youtube, Facebook, Instagram, Twitter und Co., unrechtmässig und willkürlich die Meinungs- u. Redefreiheit.
Beiträge, welche nicht dem Narrativ der Gesundheitsmafia (wie Pharma, WHO, Gesundheitsminister) entsprechen, werden inzwischen rigoros gelöscht. Den Leser wird nur die «erlaubte» Information bereitgestellt. Echte Aufklärung wird defacto verhindert. Eine Lüge wird als Wahrheit indoktriniert. Einseitig informierte Leser, bekommen so das tatsächliche Ausmass der Zensur und der Meinungsmanipulation, noch nicht mal ansatzweise mit.

Die Frage nach dem warum sei erlaubt. 
Nur Lügen müssen propagiert werden. Wahrheiten werden argumentiert.
Nur böse, unaufrichtige Menschen löschen und verstecken unliebsamen Wahrheiten.

CH-VUK versucht die gelöschten Quellen, über andere Links zu finden und zu ersetzten. Was leider nicht immer gelingen kann.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>