20.10.2021

Nationale Kundgebung Bern

  • Home
  • /
  • Nationale Kundgebung Bern

Nationale Kundgebung gegen Covid-Zertifikat, Diskriminierung und Massenüberwachung am 23. Oktober in Bern wurde bewilligt.

Bern, 23. Oktober 2021 - 13:30 Münsterplatz 

Die Redner auf der Kundgebung werden später noch bekanntgegeben. Die Kundgebung wird von Trychlern begleitet. Ablauf und Route: ab 12:30 Uhr Besammlung auf dem Münsterplatz 13:30 Marsch Münsterplatz – Herrengasse – Casinoplatz – Amtshausgasse – Bundesplatz 14:30 Start Kundgebung auf Bundesplatz 16:00 Ende Kundgebung

Unrecht ist weder rechts noch links! Wir rufen alle Menschen in der ganzen Schweiz dazu auf, nach Bern zu kommen, um damit ein kraftvolles Zeichen gegen die Diskriminierung von zwei Millionen Schweizerinnen und Schweizern zu setzen. Wir demonstrieren gegen die Spaltung der Gesellschaft durch das Covid-Zertifikat und werben für ein NEIN zu den Covid-Verschärfungen am 28. November!

Mehr Infos zur Kundgebung

Die grossen LeidMedien verschweigen aktiv, Fakten und Meinungen. Nicht nur zu Corona.
CH-VUK will auch den zensierten Fakten und Meinungen eine Stimme geben.

Wichtig aber, glaubt nicht nur diesen Zeilen, glaubt auch nicht nur den unabhängigen neuen Medien. Und glaubt schon gar nicht den alten LeidMedien welche nachweislich von der Pharmalobby gesponsert, schlimmer noch, "eng gesteuert" als Hofberichterstatter für Industrie und Regierung tätig sind.

Der Appell von CH-VUK: Folgt unterschiedlichen Quellen und macht Euch ein eigenes Bild. 
Klar, es kostet Zeit. Aber bitte, tut es trotzdem! 
Es geht um die Demokratie, es geht um unsere Freiheit, es geht um unser Leben!
Scheisse nein, mit dieser mRNA-Impfung geht es heute in der Tat sogar um das nackte Überleben!!!
Sich richtig zu informieren liegt in der eigenen Verantwortung und kann nicht delegiert werden. Es ist Deine persönliche Verantwortung, insbesondere auch den Kindern und der folgenden Generationen gegenüber.

Die leidigen Erfahrungen aus der Vergangenheit sollten wir dabei stehts präsent halten.

Bemerkung
Aktiv unterstützt von unserer Regierung, beschneiden Youtube, Facebook, Instagram, Twitter und Co., unrechtmässig und willkürlich die Meinungs- u. Redefreiheit.
Beiträge, welche nicht dem Narrativ der Gesundheitsmafia (wie Pharma, WHO, Gesundheitsminister) entsprechen, werden inzwischen rigoros gelöscht. Den Leser wird nur die «erlaubte» Information bereitgestellt. Echte Aufklärung wird defacto verhindert. Eine Lüge wird als Wahrheit indoktriniert. Einseitig informierte Leser, bekommen so das tatsächliche Ausmass der Zensur und der Meinungsmanipulation, noch nicht mal ansatzweise mit.

Die Frage nach dem warum sei erlaubt. 
Nur Lügen müssen propagiert werden. Wahrheiten werden argumentiert.
Nur böse, unaufrichtige Menschen löschen und verstecken unliebsamen Wahrheiten.

CH-VUK versucht die gelöschten Quellen, über andere Links zu finden und zu ersetzten. Was leider nicht immer gelingen kann.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>