Interview mit Prof. Dr. med. Sucharit Bhakdi – Hölle auf Erden

Ein Hilferuf an eine demokratische Gesellschaft und vor allem eine Mahnung an die Menschheit.

Die Corona-Impfung – die Hölle auf Erden?

Interview von Kai Stuht mit Prof. Dr. med. Sucharit Bhakdi

Prof. Dr. Sucharit Bhakdi ist einer der bekanntesten und seriösesten Kritiker der Corona- Krise und ihrer Folgen. Schon sehr früh setzte er sich für den öffentlichen Diskurs ein, indem er unter anderem einen offenen Brief an die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel schrieb und verfilmte, der bis heute unbeantwortet blieb.

Im April dieses Jahres hat der Fotograf und Filmemacher Kai Stuht ein Interview mit Professor Bhakdi geführt. Stuht hat mit seinem Kamerateam während der Corona-Krise an dem Dokumentarfilm Empty gedreht. Ziel des Filmes war es, einen demokratischen Diskurs zu eröffnen, so kommen verschiedenste Akteure wie Ken Jebsen oder auch Prof. Bhakdi zu Wort. Der Film ist unter folgendem Link abrufbar: Empty-Film.eu


Das Interview trägt den Titel „Die Corona-Impfung – die Hölle auf Erden?
Es wurde bewusst in einem buddhistischen Schneidersitz geführt, um auch das Bild dieses Gesprächs zu solch einem brisanten Thema, zu verändern. Denn im Interview wird deutlich, dass Prof. Bhakdi müde ist und auch seine ersten Worte zeigen eine Veränderung des immer vorsichtigen und vermittelnden Buddhisten und geborenen Thailänder.
Nach einem Jahr des Kampfes und der Rechtfertigung, zeigt sich Prof. Bhakdi sehr emotional und fassungslos über die Arroganz der Politik, die sich mit den Kritikern nicht auseinandersetzen will.
Dieses spektakuläre Interview mit Prof. Bhakdi ist ein Hilferuf an eine demokratische Gesellschaft und vor allem eine Mahnung an die Menschheit.

Nach Bhakdi habe die Corona-Impfung das Potential uns die Hölle auf Erden zu bereiten. Mit dieser Möglichkeit sollten sich alle Impfbefürworter auseinandersetzen. Doch höre nun selbst, was Professor Bhakdi dazu zu sagen hat:


Glaubt nicht diesen Zeilen hier, glaubt auch nicht den unabhängigen neuen Medien und glaubt schon gar nicht den alten LeidMedien welche nachweislich von Pharmalobby gesponsert werden und gesteuert als Hofberichterstatter für Industrie und Regierung unterwegs sind.

Folgt unterschiedlichen Quellen und macht Euch ein eigenes Bild. 
Klar, es kostet Zeit. Aber bitte, tut es trotzdem! 
Es geht um die Demokratie, es geht um unsere Freiheit, es geht um das nackte Leben!
Es ist vor allem auch die Verantwortung der folgenden Generationen gegenüber.

Bemerkung
Youtube, Facebook, Instagram, Twitter und Co. beschneiden unrechtmässig und willkürlich die Meinungs- u. Redefreiheit.
Beiträge, welche nicht dem Narrativ der Gesundheitsmafia (wie Pharma, WHO, Gesundheitsminister) entsprechen, werden inzwischen rigoros gelöscht. Echte Aufklärung wird defacto verhindert. Den Leser wird so nur die «erlaubte» Information bereitgestellt und bekommen von der einseitigen Berichterstattung auch nichts mit.

Die Frage nach dem warum sei erlaubt. 
Müssen doch nur Lügen propagiert werden. Wahrheiten werden argumentiert. Gelöscht und versteckt allerdings, werden ausschliesslich nur unliebsame Wahrheiten und dessen Argumentationen.

CH-VUK versucht die gelöschten Quellen, über andere Links zu finden und zu ersetzten. Was leider nicht immer gelingen kann.

Hinweis:
Leserbriefe, Statements oder Meinungen welche nicht dem Corona Narrativ entsprechen, werden von den LeidMedien nicht veröffentlicht.
CH-VUK bietet allen besorgten Bürger die sich äussern möchten, die Möglichkeit sich (auch anonym) mit einem Gastbeitrag, Leserbrief oder einem kurzen Statement zu äussern. Auch dann, wenn der Inhalt nicht der Meinung von CH-VUK entsprechen sollte.

kontakt@ch-vuk.ch


Tags

Corona-Impfung, Impfen, Interviews, Kai Stuht, Kla.TV, Prof. Dr. med. Sucharit Bhakdi


Was Dich auch interessieren könnte

Corona: Grundrechtsverletzung

Corona: Grundrechtsverletzung
{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>