Intensivbetten: Von Regierung angeordneter Betrug

Die Angst vor einer Überlastung ist der Dreh- und Angelpunkt der Politik. Mit dieser Furcht wird seit März 2020 der Lockdown begründet und ständig verlängert, Operationen werden verschoben, Betten freigehalten.

Glaubt man den Quantitätsmedien, werden diese immer knapper. Werfen wir einen Blick auf die Ursache dieser Verknappung – wie so oft muss man dazu einmal mehr nur der Spur des Geldes folgen.

Die Lügen über die Intensivstationen muss endlich ans Licht.

Einer der Lügner ist Stefan Kluge, Intensivmediziner der meint, dass 35% der Corona Patienten auf den Intensivstationen, zu 100% sterben würden. Seine Sorge um die Patienten ist Heuchlerei hoch 35.

In seiner Propagandarede bei Markus Lanz, verdreht er wie gewohnt die Fakten. Arglistig verschweigt er, dass immer im Schnitt 35% der Patienten auf den Intensivstationen versterben. Ganz egal ob mit einem negativem oder mit einem positivem Corona-Test. Und die Todesursache ist eigentlich nie Corona.

Es geht Ihm bei diesem Propagandaauftritt um mehr «geschenktes» Geld für überfüllte Intensivstationen, deren Überfüllung in Tat und Wahrheit geschummelt sind.

t-online hat die Sendung bei Markus Lanz auch mit einem Artikel kritisiert. Allerdings war die Kritik in erster Linie dahingehend, dass Stefan Kluge nicht genug Redezeit für seine propagandistischen Lügen bekam.

Es geht noch schlimmer, zum Betrug mit den überfüllten Intensivbetten, hat der Staat, mit eigens angepasstem Krankenhausfinanzierungsgesetz (KHG) §21, richtiggehend zum Betrug aufgefordert.

Dass das betrogene Volk, welches den Betrug auch noch selber finanzieren muss,  gleich doppelt das Opfer ist, muss jetzt kaum noch erwähnt werden.

Die Raffinesse dieser Verbrecher könnte man noch bewundern, wäre es nicht so traurig.

Wie dreist und mit welcher kriminellen Energie diese Betrüger vorgehen, belegt das Video.

Glaubt nicht diesen Zeilen hier, glaubt auch nicht den unabhängigen neuen Medien und glaubt schon gar nicht den alten LeidMedien welche nachweislich von Pharmalobby gesponsert werden und gesteuert als Hofberichterstatter für Industrie und Regierung unterwegs sind.

Folgt unterschiedlichen Quellen und macht Euch ein eigenes Bild. 
Klar, es kostet Zeit. Aber bitte, tut es trotzdem! 
Es geht um die Demokratie, es geht um unsere Freiheit, es geht um das nackte Leben!
Es ist vor allem auch die Verantwortung der folgenden Generationen gegenüber.

Bemerkung
Youtube, Facebook, Instagram, Twitter und Co. beschneiden unrechtmässig und willkürlich die Meinungs- u. Redefreiheit.
Beiträge, welche nicht dem Narrativ der Gesundheitsmafia (wie Pharma, WHO, Gesundheitsminister) entsprechen, werden inzwischen rigoros gelöscht. Echte Aufklärung wird defacto verhindert. Den Leser wird so nur die «erlaubte» Information bereitgestellt und bekommen von der einseitigen Berichterstattung auch nichts mit.

Die Frage nach dem warum sei erlaubt. 
Müssen doch nur Lügen propagiert werden. Wahrheiten werden argumentiert. Gelöscht und versteckt allerdings, werden ausschliesslich nur unliebsame Wahrheiten und dessen Argumentationen.

CH-VUK versucht die gelöschten Quellen, über andere Links zu finden und zu ersetzten. Was leider nicht immer gelingen kann.


Tags

DIVI, Intensivstationen, Samuel Eckert


Was Dich auch interessieren könnte

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>