Inkompetente Corona-Hysteriker: Wo bleibt die Evidenz?

0  comments

Februar 16

„Die Epidemien oder Pandemien des 21. Jahrhunderts waren sämtlich Rohrkrepierer (…) und Christian Drosten hat sich dabei eigentlich immer grundsätzlich geirrt.“
Walter van Rossum, Publizist und Philosoph

Wo sind die Daten und Fakten, welche die Coronamassnahmen rechtfertigen könnten, fragt auch das Netzwerk für evidenzbasierte Medizin die Politik.

Wie gefährlich ist die Erkrankung COVID-19?

Anfangs kam es in vielen Ländern, so auch in Deutschland und Österreich zu einer Verdoppelung der diagnostizierten Fälle ca. alle 2 bis 2 ½ Tage und Hochrechnungen prognostizierten, dass die Kapazitäten der Krankenhäuser für die Versorgung der Erkrankten spätestens Anfang April erschöpft sein würden.

Diese und andere internationale Prognosen haben sich nicht bestätigt!!!

ebm-netzwerk


2:0 gegen Drosten – neues Kapitel im Retraction Prozess

Während die Welt weiterhin auf das Ergebnis der neuerlichen Begutachtung der Corman-Drosten-PCR-Test-Studie durch das Journal Eurosurveillance wartet, haben die 22 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die am 27. November 2020 den Rückzugsantrag wegen massiver Fehler und Interessenkonflikte eingereicht hatten, nachgelegt.

Und passiert ist...? Wie nicht anders unter den Volksverräter zu erwarten war, nichts!!!

2020news.de

WHO: PCR-Tests liefern keinen Virusnachweis

Versteckt hinter dem medialem Schatten, am Tage der Vereidigung von Joe Biden als US-Präsident ändert die WHO erneut ihre Empfehlung hinsichtlich des Einsatzes der PCR-Tests zur „Pandemie“-Kontrolle.

Folgte man der neuen Vorgabe der Lobbyorganisation müsste das Corona-Narrativ in der ganzen Welt zusammenstürzen wie ein Kartenhaus. Denn ab sofort sind PCR-Tests kein Virus-Nachweis mehr und ein positives Testergebnis nicht der Beweis für eine Infektion – genau das, was regierungsunabhängige Experten in der ganzen Welt bereits seit Anfang der inszenierten „Pandemie“ sagten.

Reaktion, die Test wurden erhöht. 

Laufpass.com

Missbrauch des PCR-Tests: Warum dessen Erfinder lautstark protestieren würde

PCR-Tests sollen die Anzahl der Corona-Infizierten und so den Stand der Corona-Epidemie widerspiegeln. Dem entsprechend hagelt es vonseiten der Regierungen Zwangsmaßnahmen bis hin zum Total-Lockdown. Doch was ist, wenn der Erfinder des Tests diesen für Coronanachweise gar nie vorgesehen hatte, ja für untauglich hält?

Klat.TV/17453


Tags

Christian Drosten, Erfinder PCR-Test, Eurosurveillance, Evidenz, Missbrauch, PCR-Test, Walter van Rossum, WHO


Was Dich auch interessieren könnte

Die Bosheit der Big-Pharma

Die Bosheit der Big-Pharma
{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>