18.05.2021

Experten besorgt: Massive höhere infizierte und Tote unter den Geimpften

  • Home
  • /
  • Experten besorgt: Massive höhere infizierte und Tote unter den Geimpften

Was eine grosse Mehrheit der Wissenschaftler, Professoren, Ärzte und Fachleute… ähh sorry ich meine Verschwörungstheoretiker, Covidioten und weitere Abartige schon lange erwartet haben, scheint jetzt einzutreten. Früher und massiver als befürchtet.

Umso mehr Impfungen, umso mehr Infektionen und Tote. Das Impfdesaster, besorgt die Experten.

Mit der massiven Impf-Propaganda wurde den Leuten die Illusion vermittelt, dass nach ausreichender Impfung der Bevölkerung wieder ein Leben wie „vor Corona“ möglich sein würde.
Doch eine Rückkehr zur Normalität war und ist bis heute gar nie vorgesehen.

Den Informierten ist klar, die Agende war von Anfang an eine andere. Mit der vordergründigen Agende «Durchimpfen» wurde parallel zu Corona, die Agenda «Umbau der Gesellschaft» weiter durchgezogen. Dank Corona konnten die wahren Absichten kaschiert werden.

Bedeutet: Die Disziplinierungsmassnahmen samt partieller Einschränkung fundamentaler Bürgerrechte wird selbstverständlich weitergehen. Mal mehr, mal weniger.

Normaler Saisonbedingter Rückgang der Infektionen wird als Impferfolg umgedeutet.

Jetzt, vor dem Sommer, wo bekanntlich so wie im letzten Jahr (ohne Impfungen), die Infektionsraten massiv fallen, wird man grosszügig gewisse Lockerungen gewähren. Aber immer mit dem Zusatz. Vorsicht, jeder könnte nach wie vor als Virenverbreiter eine Gefahr darstellen und jeder könnte angesteckt werden. Egal ob geimpft oder nicht. Gesunde sollen sich vor Gesunden fürchten.

Die saisonbedingten rückläufigen Fallzahlen werden natürlich als Impferfolg dargestellt werden. Wir erinnern uns: Auch letztes Jahr, wie jedes vergangene Jahr notabene, gab es ohne Impfungen im Sommer kaum Infektionen.

Trotzdem wird man uns weis machen, wie nötig es sein würde, die Gruppe der zu Impfenden auch auf die Kinder auszuweiten, damit im Herbst dann «alles wieder gut» ist. «Alles wieder Gut» bezieht sich speziell für die Pharma- und Gesundheitsindustrie.

Doch das Desaster: Infektionsraten steigen dort wo am meisten geimpft wurde.

Was weltweit anerkannte Wissenschaftler, Professoren und Fachleute, wie Wodarg, Bhakidi, Hockertz, usw lange vor den Impfungen voraussagten ist eingetroffen. Die Infektionen werden, trotz warmer Saison, speziell bei bereits Geimpften fallweise dramatisch steigen.

Die Impf-Probleme waren, wissenschaftlich gut begründet, vorhersehbar. Und wie so oft sind es die Covidioten und Verschwörungstheoretiker welche schon wieder recht bekommen haben.

Beispielsweise berichten diverse Medien, allein in Köln, 1'800 Neuinfektionen bei vermeintlich Immunisierten.
Der Gesundheitsamts-Chef Johannes Nießen (63) zu BILD (Bild.de): „Dass man trotz Impfung infiziert wird, ist nicht der Normalfall. Diese Zahlen machen mir Sorgen.

Wie üblich bei solchen Statements, ergänzt er zur Verharmlosung. „Solange es so wenige sind, ist das Geschehen händelbar. Wir beobachten die Lage weiter, Auswirkungen auf unseren Impf-Plan haben diese Fälle aber bislang nicht“.

Den vorliegenden Artikel wurde durch die Veröffentlichungen bei «Philosphia Prennis» und «Unser Mitteleuropa» inspiriert. Dort findet man weitere Fakten und Grafiken zu Todesfällen aus unterschiedlichen Regionen.

Glaubt nicht diesen Zeilen, glaubt auch nicht den unabhängigen neuen Medien und glaubt schon gar nicht den alten LeidMedien welche nachweislich von Pharmalobby gesponsert werden und "eng gesteuert" als Hofberichterstatter für Industrie und Regierung unterwegs sind.

Folgt unterschiedlichen Quellen und macht Euch ein eigenes Bild. 
Klar, es kostet Zeit. Aber bitte, tut es trotzdem! 
Es geht um die Demokratie, es geht um unsere Freiheit, es geht um unser Leben!
Scheisse nein, mit dieser mRNA-Impfung geht es heute in der Tat sogar um das nackte Überleben!!!
Sich richtig zu Informieren, ist vor allem unsere Verantwortung. Insbesondere unseren Kindern und auch der folgenden Generationen gegenüber.

Die leidigen Erfahrungen aus der Vergangenheit, müssen wir dabei stehts present halten.

  • {"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
    >